Yuri Matsuzaki

Flutes

Die japanische Flötistin Yuri Matsuzaki ist Preisträgerin zahlreicher erster Preise bei internationalen Wettbewerben für ihre Interpretation zeitgenössischer Musik und Kammermusik, frühere Stipendiatin unter anderem der International Ensemble Modern Akademie, DAAD und Bunka-Chō (Japan Agency for Cultural Affairs), sowie Mitwirkende bei der Aufnahme Craquelé (WERGO) von F. M. Olbrisch. Nach Erhalt ihres Bachelorabschlusses von der Tokyo University of the Arts folgten an der HMT Leipzig der Masterabschluss und das Meisterklassenexamen in der Flötenklasse von Frau Prof. Irmela Boßler. Als Solistin und Ensemblemusikerin tritt Yuri in ganz Europa und im ostasiatischen Raum auf, ebenso wurde sie von verschiedenen Festivals, wie der Gaudeamus Muziekweek in den Niederlanden oder den Kiyv Contemporary music days in der Ukraine, eingeladen. Als Ensemblemusikerin spielt sie unter anderem mit dem Ensemble Modern in Frankfurt am Main. Sie ist darüberhinaus Mitglied des Chain Ensemble in Warschau und Contemporary Insights (ebd.)